Wir sind für Sie da!

(02226) 9 11 49 92

Haftpflichtschadengutachten

Bei einem Haftpflichtschaden werden Schadenersatzansprüche geltend gemacht, und zwar gegenüber dem Unfallverursacher. Denn der Gesetzgeber schreibt vor, dass ein Unfallopfer nicht durch den Unfall schlechter gestellt sein darf als vor dem Unfall:
(§ 249 BGB http://dejure.org/gesetze/BGB/249.html )
Der Unfallverursacher ist also verpflichtet, den entstandenen Schaden zu ersetzen. Damit dieser Ersatz garantiert ist, ist jedes Fahrzeug haftpflichtversichert.

Nach kleineren Unfällen nimmt ein Mitarbeiter unseres Hauses den Schaden vor Ort auf, d.h. in der Regel dort, wohin das beschädigte Fahrzeug nach dem Unfall verbracht wurde, also bei Ihnen zuhause oder in der Werkstatt Ihres Vertrauens.
Schon im Moment der Begutachtung erfassen und dokumentieren wir den Schaden. Das Fahrzeug wird dazu fotografiert und die beschädigten Teile werden simultan in unsere Software eingegeben.

Bei größeren Schäden wird Ihr Fahrzeug in unsere Prüfstelle verbracht.
Dort verfügen wir über alle technischen Mittel, um mit modernster Vermessungstechnik die Achsgeometrie zu vermessen, endoskopisch in Holme und hinter Verkleidungen zu sehen oder auch das Fahrzeug von unten zu begutachten. Dabei können Sie uns in unserer Prüfstelle auch über die Schulter sehen.

Dann erfolgt die Schadenaufnahme, wobei der entstandene Schaden ganz genau beziffert wird. Diese Berechnung ist die Grundlage für die Höhe des entstandenen Haftpflichtschadens. So werden die Reparaturkosten transparent und die Reparaturrisiken auf ein Minimum beschränkt.
Die Kosten für ein solches Gutachten übernimmt Ihr Unfallgegner bzw. dessen Kfz-Haftpflicht-Versicherung.